bonjour tristesse

Schon seit einiger Zeit erfreuen sich unangemeldete Tanzveranstaltungen mit elektronischer Musik, an denen teilweise mehrere hundert Menschen teilnehmen, auch in Halle zunehmender Beliebtheit. Die meist unter freiem Himmel in öffentlichen Parkanlagen und stadtnahen Erholungsgebieten stattfindenden Events finden bei städtischen Behörden und Polizei dagegen wenig Anklang. Im Sommer eskalierte der Konflikt, mehrere Partys wurden von der Polizei aufgelöst. Aus diesem Anlass organisierte die „AG Antifa im Stura“ und die AG „No Tears for Krauts“ in den Räumen von „Radio Corax“ eine Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Der große Hedonismus-Schwindel – Die Rebellion der Angepassten“. Wir dokumentieren den ersten Vortrag der Veranstaltung.

Wer sich entschließt, das Gesetz zu brechen, auf frischer Tat ertappt und schließlich zur Verantwortung gezogen wird, kann sich zwar ärgern: über die eigene Dummheit, den eigenen Leichtsinn oder die eigene Unvorsichtigkeit. Wer sich allerdings über die Festnahme, das Bußgeld usw. beschwert, benimmt sich wie der Spieler einer „Mensch-ärgere-dich-nicht“-Runde, der sich…

View original post 1,955 more words

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s